Über uns

Stellungnahmen

Die Vereinigung hat durch religionspädagogische Stellungnahmen maßgeblich die Entwicklung des Hamburger Religionsunterrichts mitgestaltet.

In seinem Memorandum zum Religionsunterricht 1992 forderte die VHRR die Abkehr von einem eng verstandenen konfessionalisierten Religionsunterrichts; in ihrem Aufruf zur Studienreform formulierte die VHRR die Notwendigkeit und die inhaltliche Zielrichtung einer veränderten Ausbildung der Lehramtsstudierenden.

 

Auch zu den Staatskirchenverträgen und der dadurch entstanden Frage nach einer Rückkehr zu einem konfessionalisierten Religionsunterricht meldete sich die Vereinigung 2005 zu Wort.

Termine VHRR

Save the dates

RU-Tag 2020

geplant für

Fr., 25. September 2020,

im Landesinstitut/LI,

muss leider aufgrund der aktuellen Situation auf 2021 verschoben werden.

Nächster Sitzungstermin des Arbeitsausschusses:

am 26.10.2020; Aula des LI, Felix-Dahn-Str. 3, 3. Stock

Themen: Wahl des neuen Vorstands, Zukunft der VHRR ; Planung RU-Tag 2021.

Interessierte Kolleginnen und Kollegen sind herzlich willkommen!

News

ARTIKEL

Schulstunde im Plural - Ein Besuch im Hamburger "Religionsunterricht für alle" von Hedwig Gagfa in zeitzeichen 09/2017

Radiosendung

Zur Zukunft des Religionsunterrichts mit einem Beitrag aus Hamburg (Deutschlandfunk/Campus & Karriere; 27.5.2017)

In der Mediathek

Radiosendung

Interreligiöses Lernen - Schulfach Toleranz mit einem Bericht über den RU an zwei Hamburger Schulen (Deutschlandfunk Kultur; 08.05.2017)

Veröffentlichung

Die Weiterentwicklung des Hamburger Religions-unterrichts in der Diskus- sion zwischen Ver- fassungsrecht und Schul- pädagogik  (J. Bauer; Fachreferent Religion/BSB) Bauer_ZevKR_59_3-4_227-256.pdf

Do

19

Sep

2013

Leserbriefe

Sagen Sie uns und allen Leserinnen und Lesern der VHRR-Informationen Ihre Meinung!

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge rund um den Religonsunterricht!

 

 

2 Kommentare