Neue Webplattform für Hamburgs Lehrerinnen und Lehrer

Digital Learning LAB - auch für den RU

Digitalisierung treibt Hamburg nicht erst seit gestern um. So hat die Hansestadt lange vor dem Digitalpakt zwischen Bund und Ländern damit begonnen, die IT-Infrastruktur der Schulen auszubauen. In der nächsten Phase geht es jetzt an den Unterricht. Das Ziel von Bildungssenator Ties Rabe ist, dass „in jedem Schulfach digitale Medien wie Tablets, Computer oder Smartphones genauso selbstverständlich genutzt werden wie Arbeitsheft und Schulbuch.“ Der nächste Schritt: Am 13.09.2018 wurde die gemeinsam mit der Joachim Herz Stiftung und der Technischen Universität Hamburg entwickelte Webplattform digital.learning.lab ans Netz gebracht.

Unter „https://digitallearninglab.de“ können Hamburger Lehrkräfte ab sofort digitale Unterrichtsbausteine herunterladen und sofort für den Unterricht. einsetzen. Der Clou dabei: Alle digitalen Medien im digital.learning.lab sind sogenannte Open Educational Ressources (OER). Das heißt, Unterrichtsbausteine und -materialien können nicht nur sofort eingesetzt werden, sondern auch für individuelle Zwecke angepasst, weiterentwickelt und dann sogar unter derselben OER-Lizenz neu veröffentlicht werden. Die Webplattform startet ihren Praxisbetrieb zunächst mit 60 digitalen Unterrichtsbausteinen. Die Materialen zu zahlreichen Themen in allen Fächern wurden von 30 Hamburger Lehrkräften in den letzten Monaten entwickelt. Neben den Unterrichtsbausteinen gibt es auf der Plattform zudem eine Toolbox mit passenden Unterstützungsangeboten sowie aktuelle Forschungsergebnisse und Trends. Damit können Hamburgs Lehrkräfte und Schüler ab sofort im Unterricht immer öfter auch zu Tablet, Smartphone und Laptop greifen.

(Quelle: Newsletter des Amtes für Bildung, 14.9.2018)

Termine VHRR

Nächster Sitzungstermin des Arbeitsausschusses:

Mo., 26. November 2018,  

19.00 - 21.00 Uhr,

Dorothee-Sölle-Haus,

Königstraße 54;

Thema: RufA 2.0 - Wie positionieren wir uns? Was ist unser Selbstver-ständnis als Interessens-vertretung des RUs und der Fachlehrer*innen in HH?

Interessierte Kolleginnen und Kollegen sind herzlich willkommen!

Info- und Austausch-veranstaltungen der VHRR für alle Kolleginnen und Kollegen (werden als Fortbildung anerkannt):

Erläuterungen zum RUfA (2.0): Organisationsform, rechtliche Grundlagen, Beteiligte ... (Ref.: Andreas Gloy/PTI)

Mo., 26. November 2018,  

17.30 - 18.45 Uhr,

Dorothee-Sölle-Haus,

Königstraße 54

Abitur Religion: Quo vadis? - Ein kritisch-konstruktiver Austausch mit dem Fachreferenten Jochen Bauer (BSB)

11. Februar 2019,  

19.00 - 20.30 Uhr,

LI, FD 3, R 315

Save the dates

Lehrer/innen-Gottesdienst mit Bischöfin Fehrs

27. August 2019, 17.00 Christuskirche Eimsbüttel

 

News

ARTIKEL

Schulstunde im Plural - Ein Besuch im Hamburger "Religionsunterricht für alle" von Hedwig Gagfa in zeitzeichen 09/2017

Radiosendung

Zur Zukunft des Religionsunterrichts mit einem Beitrag aus Hamburg (Deutschlandfunk/Campus & Karriere; 27.5.2017)

In der Mediathek

Radiosendung

Interreligiöses Lernen - Schulfach Toleranz mit einem Bericht über den RU an zwei Hamburger Schulen (Deutschlandfunk Kultur; 08.05.2017)

Veröffentlichung

Die Weiterentwicklung des Hamburger Religions-unterrichts in der Diskus- sion zwischen Ver- fassungsrecht und Schul- pädagogik  (J. Bauer; Fachreferent Religion/BSB) Bauer_ZevKR_59_3-4_227-256.pdf

Do

19

Sep

2013

Leserbriefe

Sagen Sie uns und allen Leserinnen und Lesern der VHRR-Informationen Ihre Meinung!

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge rund um den Religonsunterricht!

 

 

2 Kommentare